Über mich

 

Qualifikationen

 

Beruflicher Standort

 

 

Arbeitsbereiche

 

 

Kontakt

 

 

Impressum

 

 

Links

Beruflicher Standort

 

Nach vielen Jahren der Mitarbeit in Psychologischen Beratungsstellen bin ich seit etwa 10 Jahren in eigener freier Praxis tätig. Ich verstehe mich dennoch als Teil eines Netzwerkes kooperierender Kollegen, die sich ähnlichen fachlichen Inhalten verschrieben haben und wie ich mit Faszination und Freude ihren Beruf ausüben. In Intervisionsgruppen tauschen wir uns regelmäßig über unser fachliches Handeln aus und reflektieren in diesem Rahmen unter anderem unsere Arbeit im Hinblick auf Wirksamkeit und Zieldienlichkeit. Es ist mir ein Anliegen, Gelerntes immer wieder zu hinterfragen und zu aktualisieren, um weitere Perspektiven zu gewinnen.

 

Zu meinen fachlichen Standards  gehört daher die regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen, Workshops, Foren und Kongressen im In- und Ausland.

 

Meine persönlichen Werte und die angewandten Methoden haben zu einer professionellen Handschrift geführt, die sich vor dem Hintergrund der humanistischen Psychologie aus langjähriger beruflicher Erfahrung und den verschiedenen Konzepten zusammenfügt. Hierzu gehören die Grundvariablen der Personenzentrierten Psychotherapie Wertschätzung, Empathie und Selbstkongruenz. Hypno-Systemische Aspekte wie z.B. Zirkularität, Lösungs-Ressourcenorientierung, Konstruktivismus, Rollen, Muster sind Bestandteile meines therapeutischen Instrumentariums wie die Arbeit mit Bildern und Metaphern in oder außerhalb von Trancen.

 

Ich bin der Überzeugung, dass jeder Mensch grundsätzlich über alle notwendigen Ressourcen, d.h. Erfahrungen und Bewältigungsstrategien verfügt, um mit seinen Problemen umgehen und seine Ziele erreichen zu können. In manchen Lebenslagen kann der Zugang zu diesem Wissen und den benötigten Fähigkeiten aber erschwert oder aus eigener Kraft unmöglich sein. Gerade in diesem Zusammenhang bedeutet die Arbeit mit dem Unbewussten eine enorme Bereicherung der therapeutischen Möglichkeiten. Häufig höre ich in meiner Praxis, dass jemand schon lange weiß, was helfen und wie man dem Ziel näher kommen könnte. Aus diversen Gründen scheint es aber zuweilen nicht möglich, die Erkenntnisse nutzbringend umzusetzen. Somit kann es dem Klienten nicht ohne Weiteres gelingen, Verhaltensmuster zu unterbrechen und Raum für Veränderungen zu schaffen, wodurch eine gewisse Ratlosigkeit entstehen kann. Vor dem Hintergrund eines tragfähigen, interaktiven Arbeitsbündnisses mit meinen Klienten sehe ich meine Aufgabe darin, den Zugang zu diesen Möglichkeiten wieder herzustellen, Fähigkeiten zu erkennen und auszubauen, um sie für die persönlichen Ziele nutzen zu können.

 

Ein typischer Ablauf des Beratungsprozesses beginnt in meiner Praxis mit dem persönlichen Kennenlernen zur Herstellung einer vertrauensvollen Arbeitsbeziehung und der Auftrags- und Zielklärung.

 

Jedes angewandte Verfahren wird mit dem Klienten gemeinsam auf seine indiviuellen Anliegen und Ziele hin zugeschnitten und im laufenden Prozess immer wieder auf Wirksamkeit überprüft.